Edelobstbrennerei Stählemühle

Startseite » Stählemühle » Steinobst-Edelbrände » Zibärtle Ihr Konto | Warenkorb | Kasse


 Nr. 311: Hegauer Zibärtle
Nr. 311: Hegauer Zibärtle
Nachdem die Zibarte als absolut regionale Rarität unter den Wildpflaumenarten sowieso schon eine Sonderstellung einnimmt, fällt das Hegauer Zibärtle innerhalb dieser Obstgattung (Prunus domestica L. subsp. instititia, var. viridiflava) nochmals aus dem Rahmen und stellt eine eigene Pflanzenrasse dar, die sich durch die etwas größere Fruchtgröße, die stärkere weißlich-grüne Bereifung und vor allem den früheren Reifezeitpunkt (Ende August/Anfang September) von den übrigen Wuchssorten der Zibarte unterscheidet (vgl. Körber-Grohne, „Wildpflaumen“).

Die Früchte für diesen Brand aus Hegauer Zibarten stammen von verschiedenen Standorten des oberen Hegaus: Aus Zizenhausen, rund um den alten Dorfkern auf etwa 500 m Höhe, aus Heudorf, aus Homberg und Rorgenwies. Hier fällt Ernte fällt jedes Jahr sehr mühsam aus, handelt es sich hier doch um alte Baumriesen, die auf beweideten Flächen stehen. Doch die Mühe lohnt: Das Hegauer Zibartenwasser überzeugt durch die typischen Charaktermerkmale des Zibärtles – seiner rauen Wildheit, dem subtilen Marzipanton, einer leichten Bittermandelnote und den süßlichen Pflaumenaromen, die natürlich viel herber ausfallen, als bei Edelpflaumendestillaten. Brände aus der besonderen Bodensee-Zibarte sind eine absolute Rarität mit einem extravaganten Aromenspektrum, für Liebhaber von ursprünglichen, unverfälschten Naturprodukten.

Silbermedaille der Destillata 2013
Urteil der Jury: „Elegant-aromatisches, frisch-fruchtiges Duftversprechen; reizvolle jugendiche Finessen und feine Bitterschoko-Noten!.“

Silberner Preis der DLG 2013

Silbermedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Sauber, typisch-fruchtig und ausgeprägt; am Gaumen kräftig und warm, jugendlicher Körper und straffes Finale.“

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 378: Zibärtle vom Spittelsberg – Vieux Reserve
Nr. 378: Zibärtle vom Spittelsberg – Vieux Reserve
Zum ersten Mal in unserer noch recht jungen Geschichte als Obstbrenner können wir in diesem Jahr einen Reserve-Brand unserer heimischen Zibärtle anbieten, den wir für spätere Gelegenheiten auf die Seite gelegt haben! 2008 geerntet und gebrannt, konnte diese Vieux Reserve des Zibärtle vom Spittelsberg als kleine Charge dreieinhalb Jahre in unserem Reifekeller ruhen und ausreifen. In dieser Zeit geschehen mit dem Destillat wahre Wunder: durch den Kontakt mit Sauerstoff symmetrisieren sich die Alkoholmoleküle, der Brand wird beständig harmonischer, runder, was den Eindruch eines äußerst „milden“ – aber immer noch hochprozentig komplexen – Mundhefühl erzeugt.
Und trotz des gehobenen Alters besticht diese Reserve durch die wunderbar fruchtigen Aromen und feingliedrig-florale Finessen, die das Zibärtle vom Gräflich Bodman’schen Spittelsberg – hoch über dem Bodensee gelegen – so sehr auszeichnen!
Aus unserer eigenen Erfahrung mit gut einem Dutzend Zibartenbränden aus den unterschiedlichsten Herkunftsgebieten und Lagen, können wir nicht anders, als festzustellen, dass dieses Destillat mit Sicherheit das Non-Plus-Ultra des Zibartenwassers darstellt und wünschen allen Liebhabern und Kenern viel Vergnügen mit dieser Rarität!

Silbermedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Typisch-würziges Duftversprechen und gut ausgewogenes Frucht-Stein-Verhältnis; voll ausgeprägt und dicht am Gaumen.“

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 35: Altes Zibärtle vom Spittelberg in Limousin-Eiche
Nr. 35: Altes Zibärtle vom Spittelberg in Limousin-Eiche
Vieux Reserve!

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 357,14
125,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 136: Durbacher Zibärtle
Nr. 136: Durbacher Zibärtle
Aus dem ausgewiesenen Hoheitsgebiet des Zibartenanbaus, den westlichen Hängen des Südschwarzwalds, stammen die Früchte für diese anspruchsvolle und außergewöhnliche Obstbrandspezialität, dem Leib- und Magentrank der Südbadener.
Im Durbachtal, rund um die Staufenburg, wo zwischen den Durbacher Weingütern seit Jahrhunderten das berühmte schwarzwälder Zibärtle gedeiht, pflegen der Winzer Gerhard Wörner und seine Familie einen schönen Bestand von Zibartenbäumen und üerlassen uns in guten Jahren (wie 2012) einen Teil der Ernte.
Schon an der Nase kitzeln die typischen Aromen der Zibarte (Prunus domestica subsp. prisca), dieser unter den Edelbrandliebhabern schon fast kultisch verehrten grünlich-gelben Frucht, die sich dann am Gaumen ein wunderbares Wechselspiel mit den sanften Marzipantönen liefern. Aber erst der wundervolle, geschmeidige Abgang (ohne jede Alkoholschärfe!) macht diesen Brand zu einer regionaltypischen Spezialität der Spitzenklasse.

Goldmedaille der Destillata 2011
Urteil der Jury: Typisch, frisch-fruchtig und lebendig in der Nase; überzeugt am Gaumen mit kräftiger Präsenz und gutem Druck; anhaltendes, pikantes Finale!


Silberner Preis der DLG 2011

Goldmedaille beim »Goldenen Stamperl 2008«
Urteil der Jury: »Sauber, typische, frische Frucht, saftig, sauberer Geschmack«

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis/Liter: Euro 242,86
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 144: Schwarzwälder Zibärtle aus dem Maulbeerfass
Nr. 144: Schwarzwälder Zibärtle aus dem Maulbeerfass
Wir können uns natürlich nicht ganz sicher sein, glauben aber, dass diese Destillat in der originäen, charakterisctischen Kombination aus Schwarzwälder Zibarten und der Lagerung im Maulbeerholz einzigartig ist auf der Welt. Und manchmal ist es eben so, dass wenn man 1 und zusammenzählt, das Ergebnis mehr ist als nur 2!
Die Zibarten für diesen Brand stammen von den sonnenverwöhnten Berghängen des Durbachtals rund um die Staufenburg, wo zwischen den Durbacher Weingütern seit Jahrhunderten das berühmte Zibärtle – eine echte Lokalrarität unter den Wildpflaumen – gepflegt und gehegt wird. Der Winzer Gerhard Wörner stellte uns seine gute Ernte von 2009 zur Verfügung, die in unserem Destillat ihre höchste Entfaltung findet.
Neben dem klaren Zibartenwasser haben wir uns in diesem Jahr entschieden, einen Teil des Herzstücks auch im Maulbeerfass auszubauen – zunächst einmal aus reiner Neugier auf das Ergebnis, das sich als einzigartig komplexe Kombination aus den herben Wildpflaumen-Aromen des Zibärtle, der subtilen Marzipanaromatik und dem Zugewinn durch das Maulbeerholz – einer ganz speziellen Beerensüße, rauchigen Tönen der Tannine –, erwisen hat. Eine Destillat-Rarität für den Genuss am Kaminfeuer mit Freunden – oder auch ganz für sich alleine!

Silbermedaille der Destillata 2011!
Urteil der Jury: Typische, komplexe Aromatik, angenehm frisch und kräftig, aromatisch und lang!


Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 310: Zizenhausener Zibärtle
Nr. 310: Zizenhausener Zibärtle
Nachdem die Zibarte als absolut regionale Rarität unter den Wildpflaumenarten sowieso schon eine Sonderstellung einnimmt, fällt das Hegauer Zibärtle innerhalb dieser Obstgattung (Prunus domestica L. subsp. instititia, var. viridiflava) nochmals aus dem Rahmen und stellt eine eigene Pflanzenrasse dar, die sich durch die etwas größere Fruchtgröße, die stärkere weißlich-grüne Bereifung und vor allem den früheren Reifezeitpunkt (Ende August/Anfang September) von den übrigen Wuchssorten der Zibarte unterscheidet (vgl. Körber-Grohne, „Wildpflaumen“).
Die Früchte für diesen Brand aus Hegauer Zibarten stammen alle von einem einzigen Standort in Zizenhausen, rund um den alten Dorfkern auf etwa 500 m Höhe. Die Ernte fällt jedes Jahr sehr mühsam aus, handelt es sich hier doch um alte Baumriesen, die auf beweideten Flächen stehen. Doch die Mühe lohnt: Das Hegauer Zibartenwasser überzeugt durch die typischen Charaktermerkmale des Zibärtles – seiner rauen Wildheit, dem subtilen Marzipanton, einer leichten Bittermandelnote und den süßlichen Pflaumenaromen, die natürlich viel herber ausfallen, als bei Edelpflaumendestillaten. Brände aus der besonderen Bodensee-Zibarte sind eine absolute Rarität mit einem extravaganten Aromenspektrum, für Liebhaber von ursprünglichen, unverfälschten Naturprodukten.

Silbermedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Sauber, typisch-fruchtig und ausgeprägt; am Gaumen kräftig und warm, jugendlicher Körper und straffes Finale.“

Leider vergriffen – bitte weichenSie auf ein anderes Zibärtle-Destillat aus!

Preis je Liter: Euro 190,00
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 148: Zibärtle vom Dauenberg
Nr. 148: Zibärtle vom Dauenberg
Als der Hausherr des mittelalterlichen Salemer Anwesens am Eigeltinger Dauenberg vor einigen Jahren liebevoll und nachhaltig restaurierte und renaturierte, wurden neben einem wundervollen Wildkirschenhain und wertvollen Streuobstbeständen auch an zwei Standorten mehrere Dutzend Bäume einer seltenen Art der Zibarte gepflanzt, die von Ihrer Färbung und Bereifung , sowie dem späten Reifezeitpunkt im Oktober/November her, dem Schwarzwälder Zibärtle entspricht, allerdings mit knapp 1 bis 1,5 cm wesentlich kleiner ist, einen höheren Steinanteil besitzt und somit eine eigenständige Unterart der Zibarte darstellt.
Im Jahr 2009 haben wir diese Bäume mit vielen Helfern bei eisigen Temperaturen und Schneeregen baumfallend abgeerntet und zu einem absolut exklusiven Destillat verarbeitet, das die Sonderstellung dieser Zibartenform unterstreicht: Durchaus herb mit ausgeprägtem Steinton und einer gewissen Wildheit ausgestattet, bei gleichzeitiger Komplexität und Harmonie. Ein Zibartenwasser für die Forscher und Entdecker unter den Liebhabern feinster Destillate!

Leider vergriffen – bite weichen Sie auf ein anderes Zibärtle aus!

Preis je Liter: Euro 170,00
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 306: Honstetter Zibärtle vom Glashüttenhof
Nr. 306: Honstetter Zibärtle vom Glashüttenhof
Wenn es Familie Schädler nicht gäbe … dann wären wir im Hegau um eine botanische Attraktion ärmer! Seit 15 Jahren betreibt die Familie auf dem Honstetter Glashüttenhof ein besonderes Hobby, bei dem auch die Kinder mit anpacken müssen: die Zucht und Erhaltung der echten „Zibate“, wie man im Hegau das Zibärtle liebevoll nennt.
Auf über 650 m, hoch über dem Bodensee gelegen, mit Blick auf die schweizer Alpenkette, blüht hier einer der schönsten Wildpflaumengärten, die wir je gesehen haben. Im August und September 2011 bot dieses kleine Stückchen Erden einen Anblick, wie sich wohl mancher Obstbrenner das Paradies vorstellt: vollbehangene Bäume, deren Äste mit tausenden und abertausenden kleinen, grün bereiften Zibarten geschmückt, fast bis auf den Boden reichten. Die Ernte war reichlich, die Qualität erstklassig, so dass die Mühen der Schädlers in diesem Jahr auch durch einen großartigen Brand von der Honstetter „Zibate“ belohnt wurden!

Frühere Jahrgänge erhielten folgende Auszeichnungen:

Goldmedaille beim »Goldenen Stamperl 2008«
Urteil der Jury: »Typische, frische Frucht, saftig, sauberer Geschmack«

Silbermedaille des Verbandes Badischer Klein- und Obstbrenner 2008

Leider vergriffen – bitte weichen Sie auf ein anderes Zibarten-Destillat aus!

Preis je LIter: Euro 170,00
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 342: Lenzkircher Zibärtle
Nr. 342: Lenzkircher Zibärtle
Für die besonderen Zibarten, aus denen dieses Destillat im Winter 2011 destilliert wurde, reichen uns – obwohl wir ja um wortreiche Beschreibungen nur selten verlegen sind – die sprachlichen Superlative kaum aus.
Noch nie haben wir ein Zibärtle gebrannt, das so hoch oben, nämlich in Lenzkirch im fast schon alpinen Hochschwarzwald wächst, noch nie haben wir ein Zibärtle gebrannt, das so spät im Jahr geerntet wird und daher erst im Dezember eingemaischt wurde, und noch nie haben wir solch winzige Zibartenfrüchte gebrannt -- kaum größer als ein kleiner Fingernagel.
Ansonsten gilt hier alles, was für unsere übrigen Zibartendestillate auch gilt: Eine komplexe Harmonie von Mandelton und Pflaumenfrucht, leicht herb, ursprünglich und rustikal, mit lieblichen floralen Noten. Ein hochkarätig-hochalpines Berg-Zibärtle at it’s best!

Leider vergriffen – bitte weichen Sie auf einen anderen Zibartenbrand aus!

Preis je Liter: Euro 170,00
85,00 EUR Weitere Informationen


Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln) Seiten:  1 
   




   xt:Commerce © 2006 by mx