Edelobstbrennerei Stählemühle

Startseite » Stählemühle » Vieux Reserve Ihr Konto | Warenkorb | Kasse


 Nr. 64: Pinot Meunier aus dem Limousin-Eichenfass – VR
Nr. 64: Pinot Meunier aus dem Limousin-Eichenfass – VR
Zu diesem Brand muss man nicht viel sagen. Nur so viel: Wir sind uns sicher, dass dieses Destillat – auch in der drittten Auflage – zum Allerbesten gehört, das wir je abgefüllt haben.
Ein Brand aus unserer eigenen Pinot Meunier Traube (also kein Weinbrand, sondern ein waschechter Traubenbrand), 4 Jahre lang im Fass aus Limousin-Eiche gereift, dabei um mehr als ein Viertel geschrumpft (der so genannte „Anteil der Engel“, den wir ihnen auch gönnen!), extrem verdichtet, perfekt ausbalanciert, lang nachhallend, mit enormen Potential, kurzum: Weltklasse!
Ein Destillat, mit dem man nur die besten Tage seines Lebens feiern sollte!

Silbermedaille der Destillata 2013
Urteil der Jury: »Intensiv-aromatische Nase mit angenehmer Holznote und starkem Toasting; körperreich, süßlich und persistent!«

Silbermedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: »Kräftiges, sortentypisches Produkt mit würzigen Abrundungen und intensier Holznote, süßlich und vanillig.«

Silbermedaille der Destillata 2011!
Urteil der Jury: »Ausgeprägte Aromatik, füllig und anhaltend!«

Wieder lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 414,29
145,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 378: Zibärtle vom Spittelsberg – Vieux Reserve
Nr. 378: Zibärtle vom Spittelsberg – Vieux Reserve
Zum ersten Mal in unserer noch recht jungen Geschichte als Obstbrenner können wir in diesem Jahr einen Reserve-Brand unserer heimischen Zibärtle anbieten, den wir für spätere Gelegenheiten auf die Seite gelegt haben! 2008 geerntet und gebrannt, konnte diese Vieux Reserve des Zibärtle vom Spittelsberg als kleine Charge dreieinhalb Jahre in unserem Reifekeller ruhen und ausreifen. In dieser Zeit geschehen mit dem Destillat wahre Wunder: durch den Kontakt mit Sauerstoff symmetrisieren sich die Alkoholmoleküle, der Brand wird beständig harmonischer, runder, was den Eindruch eines äußerst „milden“ – aber immer noch hochprozentig komplexen – Mundhefühl erzeugt.
Und trotz des gehobenen Alters besticht diese Reserve durch die wunderbar fruchtigen Aromen und feingliedrig-florale Finessen, die das Zibärtle vom Gräflich Bodman’schen Spittelsberg – hoch über dem Bodensee gelegen – so sehr auszeichnen!
Aus unserer eigenen Erfahrung mit gut einem Dutzend Zibartenbränden aus den unterschiedlichsten Herkunftsgebieten und Lagen, können wir nicht anders, als festzustellen, dass dieses Destillat mit Sicherheit das Non-Plus-Ultra des Zibartenwassers darstellt und wünschen allen Liebhabern und Kenern viel Vergnügen mit dieser Rarität!

Silbermedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Typisch-würziges Duftversprechen und gut ausgewogenes Frucht-Stein-Verhältnis; voll ausgeprägt und dicht am Gaumen.“

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 53: Hegauer Schlehengeist »Malezacker« – Vieux Reserve
Nr. 53: Hegauer Schlehengeist »Malezacker« – Vieux Reserve
Lange haben wir gerätselt, was es wohl mit der Bezeichnung „Malezacker“, die einem von mächtigen, alten Schlehenhecken umrahmten Hügel in der Nähe unseres Hofes den Namen gibt, auf sich hat. Bis wir auf einer alten Katasterkarte auch die Bezeichnung „Valez Breite“ entdeckten. Vor dem Hintergrund, dass in Münchhöf sowohl die Salemer Zisterzienser als auch der Konstanzer Bischof etliche Pfründe besaßen, machen die latinisierten Begriffe „Valez“ und „Malez“ – also das „wertvolle Land“ und das „schlechte Land“ natürlich Sinn! Und, um ehrlich zu sein: Wir sind froh, dass wir das schlechte, wertlose Land abgekriegt haben, denn nur hier hatte die dichte Schlehenvegatation eine Chance, den Pflugscharen zu entkommen. Und so schenken sie uns jedes zweite Jahr eine reiche, wenn auch mühsame Ernte.
Dieser traditionelle Schlehengeist, nach alter Rezeptur destilliert, wird aus handgepflückten und handverlesenen Schlehen des Münchhöfer Malezackers gebrannt. Väterchen Frost hat die delikat, fleischigen Fruchtnoten und den verhaltenen Mandelton zu einer weich-würzigen Harmonie vereint, wir haben lediglich bewahrt, was schon da war: herb-fruchtige Aromen zwischen Pflaume und Kirsche, die Nase und Gaumen inspierieren!
Das Destillat stammt noch aus den ersten Jahren unserer Brennerei, aus dem Jahr 2008. Nun ist es nicht unbedingt so, dass ein gereifter Obstgeist besser sein muss, als ein noch junger, frischer Geist. Dieser hier ist es allerdings schon, weshalb er unser Gütesiegel „Vieux Reserve“ erhalten hat. Nach traditioneller Art angesetzt und destilliert, wurde er aus den handgepflückten und handverlesenen Schlehen des Münchhöfer Malezackers gebrannt. Väterchen Frost hat die delikat, fleischigen Fruchtnoten und den verhaltenen Mandelton zu einer weich-würzigen Harmonie vereint, wir haben in der 4-jährigen Reifung lediglich bewahrt, was schon da war: herb-fruchtige Aromen zwischen Pflaume und Kirsche, die Nase und Gaumen inspierieren!
Eine Edelbrandrarität der Spitzenklasse in kleinster Auflage!

Frühere Jahrgänge erhielten folgende Auszeichnungen:

DLG Prämierte Spitzenqualität – Silberner Preis der DLG 2009

Lagerpotenzial: 1 – 5 Jahre
Trinkstärke: 40 % vol.
Flasche: 0,5 l
Erntejahr: 2008

Leider vergriffen -- bite weichen SIe auf einen anderen Schlehengeist aus!

Preis je Liter: Euro 190,00
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 384: Cox Orange vom Bodanrück im Eichenfass – VR
Nr. 384: Cox Orange vom Bodanrück im Eichenfass – VR
Trotz der schwierigen Anbaubedingungen und seiner Anfälligkeit für Krankheiten und Schädlinge hat sich die alte Kulturapfelsorte Cox Orange bis heute im Sortiment der Obstbauern am Bodensee gehalten. Der Grund hierfür liegt in seinem hervorragenden Geschmack, der uns Seemenschen bis heute begeistert.
Gezüchtet wurde der Cox Orange von Richard Cox um 1825 in Buckinghamshire und wurde dann von England aus in den 50er-Jahren des 19. Jahrhunderts fast in der ganzen Welt verbreitet.

Unsere Cox Orange stammen vom Bodanrück, aus dem rein biologischen Anbau der Grafen von Bodman und wurde schon 2008, in einem besonders guten Kernobstjahr, geerntet, destilliert und danach in einem kleinen Eichenfass (Limousin) ausgebaut. Nach einer folgenden dreijährigen Ruhezeit im Glasballon haben wir uns 2012 nun entschieden, den Brand als „Vieux Reserve“ abzufüllen. Große Harmonie und Milde verbinden sich mit schönen, vollfruchtigen Apfeltönen zu einem tollen Mundschmeichler, der extrem lange anhält!

Leider vergriffen!

Preis je Liter: Euro 250,00
125,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 382: Luikenapfel vom Bodanrück – Vieux Reserve
Nr. 382: Luikenapfel vom Bodanrück – Vieux Reserve


Leider vergriffen – bitte weichen Sie auf eine anderen Apfelbrand aus!

Preis je Liter: Euro 170,00
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 32: Türkenkirsche vom Mühlenbachtal – Vieux Reserve
Nr. 32: Türkenkirsche vom Mühlenbachtal – Vieux Reserve
Diese Variation unseres klassischen Türkenkirsch-Destillats (z.B. Nr. 106) ist sozusagen die Luxusversion eines Wildpflaumenbrandes – 4 Jahre gereift, als Vieux Reserve abgefüllt.
Gebrannt aus gelben und roten Myrobalanen oder Kirschpflaumen (Prunus cerasifera) des Mühlenbachtals im oberen Hegau ergibt sich in der Kombination aus dem sehr exklusiven und temepramentvollen Wildpflaumenaroma und der langen Ruhezeit im Glasballon eine absolut harmonische, milde Destillatrarität mit viel Charakter am Gaumen, einer fein balancierten, finessenreichen Nase und langem, geschmeidigem, runden Abgang.
Diese alte Reserve besteht nur aus einer Charge von rund 50 Flaschen und wird so schnell nicht wieder kommen. Eine absolute Seltenheit für Liebhaber von Edelobstbränden der Spitzenklasse.


Leider vergriffen – bitte weichen Sie auf ein anderes Wildpflaumendestllat aus!

Preis je Liter: Euro 250,00
125,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 66: Hegauer Apfelquitte – Vieux Reserve
Nr. 66: Hegauer Apfelquitte – Vieux Reserve
Wer ein außergewöhnliches Quittenwasser brennen will, der muss sich außergewöhnlich viel Zeit nehmen. Der konsistenzbedingte Aufwand bei der Einmaischung und beim Abtrieb, sowie die extrem lange Gärdauer der Quitten (Cydonia oblonga) haben dazu beigetragen, dass die meisten Quittendestillate auf dem Markt nur einen schwachen Nachhall des so komplexen Quittenaromas vorweisen können und dieser süddeutschen Lieblingsfrucht nur ganz selten gerecht werden.

Und Zeit spielt bei diesem Destillat die entscheidende Rolle: Die Früchte für dieses Hegauer Quittenwasser – Apfelquitten und ein kleiner Anteil der seltenen Limonenquitte – werden sorgfältigst gereinigt und gemust und unter strengsten Kontrollen bei konstanter Temperatur vergoren. Und dann kehrt die große Ruhe des Reifelagers ein, die innerhalb von 40 Monaten ein junges, stürmisches Destillat von 2008 (!) in ein harmonisches, rundes, opulentes Quittenwasser „Vieux Reserve“ verwandelt!

Und der Aufwand lohnt sich, denn dieser Quittenbrand zählt zur absoluten Luxusklasse unter den Quittenbränden! Ein feines, fruchtbetontes Spiel der typischen Quittenaromen und die auffallende Eleganz am Gaumen bleiben in einem außergewöhnlich lang anhaltendem Abgang erhalten.

Leider vergriffen – bitte weichen Sie auf ein anderes Quittendestillat aus!

Preis je Liter: Euro 250,00
125,00 EUR Weitere Informationen


Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln) Seiten:  1 
   




   xt:Commerce © 2006 by mx