Edelobstbrennerei Stählemühle

Startseite » Stählemühle » Kernobst-Edelbrände » Apfelbrände » Streuobstäpfel Ihr Konto | Warenkorb | Kasse


 Nr. 399: Rosenapfel vom Schönbuch
Nr. 399: Rosenapfel vom Schönbuch
Der Rote vom Schönbuch, häufiger als »Rosenapfel vom Schönbuch« bezeichnet wurde im Jahr 2012 zur Streuobstsorte des Jahres in Baden-Württemberg gekürt. Wahrscheinlich ist der Rosenapfel vom Schönbuch ein Zufallssämling aus Schönaich im Schönbuch (Landkreis Böblingen), und damit ein schwäbisches Äpfele…
Wir sind daher um so dankbarer, dass die badischen Vorbesitzer der Stählemühle vor vielen Jahren einmal einige Bäumchen dieser Apfelsorte gepflanzt haben, die ihren  Namen der attraktiven, roten Farbe verdankt, die zum Reinbeißen verleitet. Der Rote ist extrem lange haltbar, wenig saftig und daher als Tafelapfel prädestiniert, entfaltet aber auch im Destillat eine komplexe Harmonie der Apfelaromen, sowohl an der Nase als auch im Gaumen.

Bronzemedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Animierend frisch, fruchtig und vielschichtig in der Nase; harmonische Frucht-Süße am Gaumen; feingleidrig weich; anhaltend.“

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 242,86
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 234: Hegauer Gewürzluiken in Limousin-Eiche (Doppelbrand)
Nr. 234: Hegauer Gewürzluiken in Limousin-Eiche (Doppelbrand)
Der Gewürzluiken ist eine alte Herbstapfelsorte, die als Zufallssämling im 19. Jahrhundert in Nordwürttemberg entstanden ist und von dort aus in ganz Württemberg verbreitet wurde und sogar Teile des badischen Nachbarlands erreicht hat!
Die mittelgroßen Früchte, deren vorzüglicher, würzig voller Geschmack diese Apfelsorte zu einem der beliebtesten Tafeläpfel aufsteigen ließ, sind leicht an der gelben Grundfarbe und einer kräftig karminroten Deckfarbe mit bräunlichen Einsprengseln und Streifen zu erkennen.
Der Anbau gelingt jedoch nur in wärmeren lagen, da der Apfel für Holzfröste anfällig ist und in kalten Gebeten nicht ausreifen kann. Es ist daher kein Wunder, dass der Bodensee mit seinen warmen Nächten, bei diesem Apfel wahre Wunder vollbringt und im Oktober großartige Aromen hervorbringt.

Wir haben die gute Ernte des Jahres 2012 in einem französischen Limousin-Eichenfass gelagert und zu einem würzig-vollmundigen Zigarrenbrand ausgebaut, der jedem Calvados zur Ehre gereichen würde. Die eigentliche Stärke dieser Apfelsorte, nämlich die pfeffrig-würzigen, leicht säuerlichen Fruchtnuancen kommen in Verbindung mit den leicht rauchigen Fassnoten in einer schönen Harmonie zur Geltung.

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 692: Hegauer Cuvée von Bohnapfel, Holler und Vogelbeere
Nr. 692: Hegauer Cuvée von Bohnapfel, Holler und Vogelbeere
Diese Cuvée ist sozusagen die echte Signatur der Stählemühle. Sie stammt ausschließlich aus Bäumen unseres Mühlenbachtals und charakterisiert die typische Vegetation unserer geliebten Heimat. Hier wachsen in dichter Nachbarschaft unsere alten Apfelbäume, wilder Holunder und einige Vogelbeeren, so dass es nahe liegend war, diese drei zum Ende unserer Arbeit hier in der Stählemühle als „Abscheidscuvée“ zu vermählen.
Der Bohnapfel liefert das aromatisch-würzige Grundgerüst, der Holder steuert seine dichten, dunklen Schokoladennoten bei und die Vogelbeere ergänzt auf elegante Weise mit Marzipan und vegetativen Tönen.
Genau so schmeckt unsere Hegauer Landschaft – würzig und süß.

Für diese kleine Liebhabercharge wurden alle drei Frcuhtarten gemeinsam eingemaischt und schonend destilliert – das Ergebnis ist ein wunderbarer Obstler!

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 242,86
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 418: Goldparmäne aus dem Hesselbach
Nr. 418: Goldparmäne aus dem Hesselbach
Neuerscheinung des Jahrgangs 2014 – Beschreibung folgt in Kürze!

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 242,86
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 213: Hegauer Renettenwasser
Nr. 213: Hegauer Renettenwasser
Die Hegauer Goldrenette ist eine alte Hegauer Mostapfelsorte, die warme Standorte an Südhängen und in Weinbaulagen benötigt. Sie gehört zu der Gruppe der graue Reinetten und unterscheidet sich schon aüßerlich durch ihre dunkle, ledrige Haut von den meisten anderen Streuobstsorten. Innerlich besticht sie durch ihr ausgewogenes Zuckerverhältnis und wenig vorherrschender Säure, was sich in unserem Destillat in einer dezent renettenartigen Würze und einem feinen, zartgliedrigen Apfelaroma widerspiegelt. Dieser sortenreine Kernobstbrand – aus der Königlichen! –  ist eine absolute Rarität und eine Entdeckung für alle Apfelfreunde!

Silbermedaille des Badischen Obstbrennerverbandes 2010

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 242,86
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 424: Cuvée aus Hegauer Bohnapfel und wildem Holunder
Nr. 424: Cuvée aus Hegauer Bohnapfel und wildem Holunder
Neuerscheinung des Jahrgangs 2014 – Beschreibung folgt in Kürze!
Großartiges Zusammenspiel von den dunklen Schokoladennoten der Holunderbeere und den reifen, würzigen Apfelaromen!
Meine Empfehlung!

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 425: Cuvée aus Gewürzluiken und wilder Vogelbeere
Nr. 425: Cuvée aus Gewürzluiken und wilder Vogelbeere
Neuerscheinung des Jahrgangs 2014 – Beschreibung folgt in Kürze!

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 271,43
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 550: Brettacher Gewürzapfel
Nr. 550: Brettacher Gewürzapfel
Der Brettacher ist ein echter „Ur-Schwoab“! Als Zufallssämling in Brettach (heute Langenbrettach) bei Heilbronn im 19. Jahrhundert entdeckt und in der Folge breit  kultiviert, bevölkerter er schnell die württembergischen Landesteile zwischen Odenwald und Schwäbischer Alb.
Im Garten meiner Großmutter in Weil der Stadt stand ein solches Apfelbäumlein und bei der alljährlichen Ernte der grün-roten Früchte im Oktober habe ich mich immer an Schneewittchen erinnert gefühlt, die wohl einen solchen Apfel von der bösen Hexe als verlockend-verhängnisvolle Gabe erhalten haben muss.
Der Brettacher ist nämlich ein Ausbund an Perfektion und Schönheit, was auf die dicke Wachsschicht, die seine Schale umgibt, zurückzuführen ist. Dieser Schutz lässt aber den Brettacher nicht nur optisch glänzen, sondern macht ihn auch extrem lange lagerfähig.
Hier bei uns, im Badischen, ist der Brettacher nicht so häufig anzutreffen, weshalb wir ihn auch eher selten in der Brennerei verarbeiten können – und daher um so glücklicher über diese kleine Charge von 2012 sind!

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 297,50
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 200: Roter Trierer Weinapfel
Nr. 200: Roter Trierer Weinapfel
Wie der Name schon sagt, wird diese sehr alte Südwestdeutsche Apfelsorte bevorzugt zur Saft- und Mosterzeugung eingesetzt. Der Rote Trierer Weinapfel gilt als eine unserer ältesten Mostapfelsorten und der Beiname »Roter Holzapfel« weist auf seine Nähe zu den Wildäpfeln hin.
Und so lässt sich auch das Aroma unseres Destillats beschreiben, das durchaus holzige, würzige, kräftig-rustikale Noten am Gaumen hervorruft, die – begleitet von einem schönen Frucht-Säure-Verhältnis – an unser Wildapfeldestillat erinnern.
Der Brand ist ein Destillat für Liebhaber von ursprünglichen Streuobstbränden, die Ihren herben Charme noch nicht zugunsten einer lieblich-floralen, eindimensionalen Kultur-Ausprägung verloren haben.

Bronzemedaille bei der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Reintönig; gut ausgeprägte Apfel-Frucht, von Zitruston begleitet.“

Leider vergriffen!

Preis je Liter: Euro 190,00
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 210: Champagner Renette vom Schuhmacherhof, unfiltiert
Nr. 210: Champagner Renette vom Schuhmacherhof, unfiltiert


Leider vergriffen!

Preis je Liter: Euro 190,00
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 196: Kleiner Fleiner vom Schuhmacherhof
Nr. 196: Kleiner Fleiner vom Schuhmacherhof
Ja, manchmal schweifen wir auch etwas gen Norden und verlassen unsere heimische Streuobstvielfalt, um Aromen zu entdecken, die wir dem geneigten Freund edler Kernobstdestillate nicht vorenthalten wollen. Nachdem man uns empfohlen hatte, doch einmal ein Destillat vom Fleiner Apfel herzustellen, haben wir uns auf die Suche nach einigen Exemplaren dieser sehr alten – und leider sehr seltenen – deutschen Streuobstsorte gemacht und sind im KOB Bavendorf fündig geworden.
Die Herkunft des »Kleinen Fleiner« ist nicht hundertprozentig geklärt, es deutet jedoch alles auf einen Ursprung in der Heilbronner Gegend, genauer gesagt, dem Städtchen Flein hin. Erste Beschreibungen stammen aus dem Jahr 1794 von Johann Ludwig Christ und aus dem Jahr 1795 von Johann Caspar Schiller, dem Vater des Dichters Friedrich Schiller. Der Kleine Fleiner ist eine typische Sorte für den Streuobstanbau und ein ausgezeichneter Saft- und Mostapfel, eignet sich zum Backen und zur Kompottherstellung und wurde früher auch als Tafelapfel verwendet. Das Fruchtfleisch ist weiß, fest, süß und saftig und wird im Destillat von weinsäuerlichen Nuancen begleitet, die den Brand sehr individuell und originell ausklingen lassen.

Leider vergriffen!

Preis je Liter: Euro 190,00
95,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 213: Rheinischer Bohnapfel vom Schuhmacherhof
Nr. 213: Rheinischer Bohnapfel vom Schuhmacherhof


Leider vergriffen!

Preis je Liter: Euro 150,00

75,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 198: Bavendorfer Hauxapfel
Nr. 198: Bavendorfer Hauxapfel


Leider vergriffen! Bitte weichen Sie auf ein anderes Apfeldestillat aus!

Preis je Liter: Euro 170,00
85,00 EUR Weitere Informationen

 Nr. 197: Börtlinger Weinapfel vom Schuhmacherhof
Nr. 197: Börtlinger Weinapfel vom Schuhmacherhof


Leider vergriffen! Bitte weichen Sie auf ein anderes Apfeldestillat aus!

Preis je Liter: Euro 150,00
75,00 EUR Weitere Informationen


Zeige 1 bis 14 (von insgesamt 14 Artikeln) Seiten:  1 
   




   xt:Commerce © 2006 by mx