Edelobstbrennerei Stählemühle

Startseite » Stählemühle » Kernobst-Edelbrände » 316 Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
 
Art.Nr.: 316
Nr. 316: Wahl‘sche Schnapsbirne vom Bodensee

Destillat Nr. 316:
Wahl‘sche Schnapsbirne vom Bodensee

In diesem Fall stammt unsere Birnenkönigin, die Wahl’sche Schnapsbirne, tatsächlich von einem Ort, der nicht besser geeignet sein könnte für diesen schwäbischen Star unter den Mostobstbirnen, nämlich direkt vom Ufer des „Schwäbischen Meeres“ in Unteruhldingen. (Dass dies allerdings auf der badischen Seite des Bodensees liegt muss hier, der besseren Story wegen, dezent verschwiegen werden!) Die Familie Stefan, und vor allem der Senior, der selber lange genug Obst gebrannt hat um die guten von den schlechten Birnen unterscheiden zu können, zieht hier schon seit 15 Jahren ein gutes Dutzend Bäume der Wahl’schen, denen das milde Seeklima der direkten Ufernähe zugute kommt.
Und wie schon angesichts unseres Destillats der selben Birne aus Wahlwies erwähnt: Die Wahl’sche Schnapsbirne gehört zu unseren absoluten Lieblingsdestillaten!
Und Ihre Geschichte soll auch an dieser Stelle nochmal kurz erzählt werden:
h Haller Brenner Erich Wahl rettete in den 70er Jahren einen einzigen Baum dieser Birnensorte am Hessentaler Bahndamm vor 40 Jahren vor der Motorsäge – eine Birne, die für Most absolut ungeeignet war, im Destillat aber einen kräftigen Fruchtgeschmack mit mehr Aromakomponenten als die viel berühmtere Williamine entfaltet. Durch das fast vollkommene Fehlen von Gerbstoffen lassen sich die vielfältig ausgeprägten Duft- und Geschmacksnoten trotz relativ niedrigem Zuckergehalt wunderbar in den Brand überführen und machen Destillate von der Wahl’schen zu den absoluten Königinnen unter den Birnenbränden.
1992 erstmals beschrieben, verbreitete sich der außergewöhnliche Ruf dieser Birne in Brennerkreisen wie ein Lauffeuer, Edelreiser wurden geschnitten und vermehrt, die Veredelung anderer Bäume funktionierte. So auch in Unteruhldingen am See!
Wie gesagt, ein Birnenbrand, der uns besonders ans Herz gewachsen ist und jeder Williamsbirne Konkurrenz macht!

»Herausragend!«
Der Feinschmecker, Nr. 3, 2015

»Erstklassig – Die Königin unter den Birnenbränden!« (The Heritage Post)

Goldener Preis der DLG 2011

Silbermedaille der Destillata 2012
Urteil der Jury: „Sauber, vielschichtig, duftig und fruchtbetont in der Nase; am Gaumen ausgereift, gehaltvoll und angenehm fein-herb; kräftig, beständig und anhaltend fruchtig."

Silberner Preis der DLG 2013

Lagerpotenzial: 3 – 15 Jahre
Trinkstärke: 42 % vol.
Flasche: 0,35 l
Erntejahr: 2012

Lieferbar – Exklusive Flaschenausstattung, inkl. Geschenkverpackung

Preis je Liter: Euro 242,86


85,00 EUR



   




   xt:Commerce © 2006 by mx